• News
  • Virtuelle HV: Notlösung oder Zukunftsmodell?
01.09.20 | Study

Virtuelle HV: Notlösung oder Zukunftsmodell?

Studie zu den Hauptversamlungen der DAX- und MDAX-Unternehm

Gauly Advisors GmbH-Virtuelle HV: Notlösung oder Zukunftsmodell?

Autoren

  • Andreas Martin
  • Matthias Freutel
  • Robert Labas

Tags

  • Study
  • Transactions & Capital Measures
Die virtuelle HV hat ihren Praxistest bestanden. Aufgrund der Corona-Pandemie fanden ein Großteil der Hauptversammlungen im Jahr 2020 als rein virtuelle Veranstaltung statt – eine eigens dafür erlassene Gesetzesänderung hatte dies möglich gemacht. In einer Analyse, die in der Schriftreihe des DIRK – Deutscher Investor Relations Verband erschienen ist, fasst GAULY die Erfahrungen dieser besonderen HV-Saison 2020 zusammen.

„Die vielfach zu hörende Sorge, dass die Mitwirkungsrechte der Aktionäre im virtuellen Format nicht ausreichend sichergestellt sind, lässt sich zumindest anhand der Zahlen und der Erfahrungen der IR-Verantwortlichen nicht bestätigen."

Andreas Martin

Kernergebnis: Der Wechsel auf das virtuelle Format hat alles in allem gut funktioniert. Die Präsenz der Aktionäre hat nicht gelitten. Auch die im Vorfeld zu vernehmende Befürchtung, dass die Mitwirkungsrechte der Aktionäre im virtuellen Format nicht ausreichend sichergestellt sind, lässt sich zumindest anhand der Ergebnisse der GAULY-Analyse nicht bestätigen.

Die vollständigen Ergebnisse und erste Gedanken, was sich aus den Erfahrungen des Jahres 2020 für die Hauptversammlungen in der Zukunft ableiten lässt, enthält der Volltext der Analyse.

Lesen Sie hier die vollständige Studie.

Autoren
Gauly Advisors GmbH-Virtuelle HV: Notlösung oder Zukunftsmodell?
Andreas Martin
Managing Partner
T: +49 89 53 88 605 10
Gauly Advisors GmbH-Virtuelle HV: Notlösung oder Zukunftsmodell?
Matthias Freutel
Director
T: +49 69 767 578 13
Gauly Advisors GmbH-Virtuelle HV: Notlösung oder Zukunftsmodell?
Robert Labas
Director
T: +49 69 767 578 17